Nutzungsbedingungen

Die Website www.internationales-erbrecht.de richtet sich an Juristen im weitesten Sinne mit Interesse am internationalen Erbrecht und nicht unmittelbar an den Rechtssuchenden. Dies vorausgeschickt gelten folgende Richtlinien für die Einstellung von Beiträgen auf der Seite: 

  1. Veröffentlicht werden nur Beiträge aus dem Bereich „internationales Erbrecht“.
  2. Jeder Beitrag sollte wissenschaftlichen Grundanforderungen genügen, d.h.
    1. er ist inhaltlich richtig,
    2. der Gegenstand des Artikels ist klar umrissen (z.B. durch Titel und Einleitung),
    3. wo erforderlich werden Normen zitiert,
    4. wo erforderlich wird Rechtsprechung, nach Möglichkeit unter Angabe einer Fundstelle, zitiert,
    5. er ist klar strukturiert und
    6. er ist sprachlich und orthographisch richtig.

    Bloße Mandanteninformationen ohne wissenschaftlichen Anspruch werden nicht veröffentlicht.

  3. Da eine Veröffentlichung im Internet erfolgt, wird empfohlen 
    1. einleitend den Gegenstand des Beitrages darzulegen,
    2. Zwischenüberschriften zu verwenden,
    3. einfach und verständlich zu formulieren und
    4. Fremdwörter zu vermeiden oder (z.B. in Klammern) zu erläutern. 
  4. Inhaltlich im Wesentlichen gleiche Beiträge werden nicht aufgenommen. Anderes gilt nur, wenn der jüngere Beiträge von wesentlich höherer Qualität ist. 
  5. Beiträge, die ein Thema zu Gegenstand haben, dass bereits behandelt wurde, werden aufgenommen, wenn sie neue Aspekte einführen. Der Autor sollte aber immer prüfen, ob nicht eine Zusammenarbeit mit dem ersten Autor sinnvoll ist (Co-Autoren). 
  6. Der Autor  erklärt mit dem Upload sein Einverständnis mit unwesentlichen Änderungen des Titels, die der besseren Darstellung und Abgrenzung zu anderen Titeln dienen. 
  7. Links sollen nur auf weiterführende Informationen wissenschaftlicher Art (z.B. Gesetzestexte) gesetzt werden. Im Experten-Profil kann die eigene Website des Autors verlinkt werden.
  8. Werbung in eigener Sache ist im Text nicht erwünscht. 
  9. Der Artikel wurde noch nicht im Internet veröffentlicht.
  10. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Gründe die zu einer Nichtveröffentlichung führen, müssen nicht genannt werden. Der Entscheider wird allerdings auf eine Behebung eventueller Aufnahmehindernisse hinwirken.
  11. Beiträge können jederzeit ohne Angabe von Gründen deaktiviert werden. Der Autor erhält in diesem Fall auf Anfrage eine Kopie des Beitrags. 
  12. Durch Upload der Artikel versichert das der Nutzer, dass es alleiniger Inhaber aller Rechte an dem Artikel zur Nutzung auf der Seite ist. Durch die Übersendung des Artikels stimmt der Nutzer einer Nutzung des Artikels auf der Seite zu (einfaches nichtausschließliches Nutzungsrecht). 
  13. Der Autor hat das Recht das eingeräumte Nutzungsrecht in einer Frist von 3 Monaten zu kündigen. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.