Neuseeland: Trusts Act erhält Königliche Zustimmung und tritt in 18 Monaten in Kraft

Neuseeland

Der neue Trusts Act erhielt am 30. Juli 2019 die Königliche Zustimmung und tritt 18 Monate nach diesem Datum in Kraft. Nach Part 1. Ziffer 3 des Trusts Act bezweckt der Trusts Act das neuseeländische Trust-Recht neu fassen und zu reformieren durch

  • die Festlegung der Grundprinzipien des Gesetzes über ausdrückliche Trusts (express trusts);
  • die Festlegung gesetzlicher (abdingbarer) Regeln über die Verwaltung von ausdrücklichen Trusts;
  • die Schaffung von Mechanismen zur Beilegung vertraulicher Streitigkeiten; und
  • die Erleichterung des Zugangs zum Trust-Recht von Neuseeland. 

Zu den Änderungen gehören:

  • eine Beschreibung der wichtigsten Merkmale eines Trusts;
  • dispositive und zwingende Regeln über die Pflichten des Trustee;
  • Anforderungen an Buchführung, Rechenschaftslegung und Auskunftserteilung;
  • Flexiblere Befugnisse des Trustee;
  • Bestimmungen zur kosten-effizienten Errichtung und Verwaltung von Trusts (z.B. klare Regeln für die Änderung und Beendigung von Trusts);
  • Möglichkeiten zur Abberufung und Ernennung des Trustees ohne Beteiligung des Gerichts.

Autor: 

Letzte Änderung: 29.08.2019



Autor

Bild: Autor
Jan-Hendrik Frank

Autor

Bild: Autor
Veit Klinger