zur Startseite
Schriftgröße   
Standard SchriftgrößeMittelgroße SchriftGroße Schrift

 
Sie befinden sich hier:  Startseite > Artikel

Mitgliederlogin

Artikel

  1. Internationales Erbrecht (IPR) - SingapurSingapur
    Einleitung Das internationale Erbrecht von  Singapur gehört im Grundsatz zum anglo – amerikanischen Rechtskreis (Common Law System).  Allerdings gibt es für den Nachlass von Muslims ein Sonderrecht, welches hier nicht... 20.03.2008
  2. Internationales Erbrecht (IPR) - Hong KongChina
    Einleitung Das internationale Erbrecht von Hong Kong ist mit dem englischen Recht identisch (Zouwei Liu, Das chinesische internationale Erbrecht, S. 67). Es unterscheidet grundlegend zwischen der Nachlassverwaltung... 20.03.2008
  3. Internationales Erbrecht (IPR) - ChinaChina
    Internationale Übereinkommen und Staatsverträge Keine. Quellen des nationalen IPR Gesetz der Volksrepublik China zur Anwendung des Rechts auf zivilrechtliche Beziehungen mit Außenberührung (Am 1.4.2011 in Kraft... 20.03.2008
  4. Internationales Erbrecht (IPR) - BrasilienBrasilien
    Internationale Übereinkommen und Staatsverträge Convencion sobre derecho internacional privado (Codigo Bustamante) ist in Kraft. Quellen des nationalen IPR Das internationale Privatrecht von Brasilien ist im Lei de... 18.03.2008
  5. Internationales Erbrecht (IPR) - ArgentinienArgentinien
    Internationale Übereinkommen und Staatsverträge Die Convencion sobre derecho internacional privado (Codigo Bustamante) ist nicht in Kraft. Verträge von Montevideo über das Internationale Privatrecht und internationale... 12.03.2008
  6. Internationales Erbrecht (IPR) - Uruguay Uruguay
    Internationale Übereinkommen und Staatsverträge Die Convencion sobre derecho internacional privado (Codigo Bustamante) ist nicht in Kraft. Verträge von Montevideo über das Internationale Privatrecht und internationale... 11.03.2008
  7. Internationales Erbrecht (IPR) – Kanada – Provinz OntarioKanada
    Quellen Internationale Übereinkommen und Staatsverträge Washington Convention on International wills (1973); Haager Übereinkommen vom 1. Juli 1985 über das auf Trusts anzuwendende Recht und über ihre Anerkennung Nationales... 08.03.2008
  8. Internationales Ebrecht (IPR) - VenezuelaVenezuela
    Internationale Übereinkommen und Staatsverträge Convencion sobre derecho internacional privado (Codigo Bustamante) Quellen des nationalen IPR Das internationale Privatrecht von Venezuela ist im Ley de Derecho Internacional... 08.03.2008
  9. Französisches Erbrecht - gesetzliche ErbfolgeFrankreich
    Die gesetzliche Erbrecht der Verwandten ist in den Art. 733 ff Code Civil Francais (CCF) geregelt.   Grundprinzipien Die gesetzliche Erbfolge wird von dem Grundsatz des Erbens nach Ordnungen und Graden bestimmt.   Erben nach... 01.03.2008
  10. Internationales Erbrecht (IPR) - DeutschlandDeutschland
    Quellen Haager Übereinkommen von 1961 über das auf die Form letztwilliger Verfügungen anzuwendende Recht; deutsch-sowjetischen Konsularvertrag vom 25.04.1958; Deutsch-türkische Konsularvertrag vom... 01.03.2008
  11. Zuständigkeit deutscher Gerichte in internationalen ErbsachenDeutschland
    Der Artikel gibt eine Einführung in die internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte bei einem internationalen Erbfall. Streitige Verfahren Bei streitigen Verfahren wird die internationale Zuständigkeit deutscher... 01.03.2008
  12. Übersetzung Art. 25, 26, 3 EGBGB (deutsches IPR)Deutschland
    Art. 25 – Succession(1) Succession is governed by the law of the country the deceased belonged to at the time of his death.(2) A person may designate, in a will, with respect to German immovable property the application of the... 09.02.2008
  13. Anerkennung eines deutschen Erbscheins oder notariellen Testaments SchweizDeutschland
    Nach Art. 18 Abs. 2 Bst. a der Verordnung betreffend das Grundbuch (GBV, SR 211.432.1) ist der Eigentumserwerb im Wege der Rechtsnachfolge von Todes wegen an einem Grundstück durch Vorlage einer Erbbescheinigung nach Art. 559... 02.02.2008
  14. Anerkennung ausländischer Entscheidungen in ErbsachenDeutschland
    Nach § 328 ZPO ist die Anerkennung ausländischen Entscheidungen ausgeschlossen, wenn (1)   die Gerichte des Staates, dem das ausländische Gericht angehört, nach den deutschen Gesetzen nicht zuständig waren.... 02.02.2008
  15. Erbschaftsannahme in SpanienSpanien
    Der Erbe kann die Erbschaft annehmen oder ausschlagen (Art. 987 CC). Nach Artikel 989 CC (vgl. für Aragon: Art. 28.1.) treten die Rechtsfolgen der Annahme und der Ausschlagung mit Wirkung für den Zeitpunkt des Todes des... 02.02.2008
  16. Anerkennung von executor und administrator bei Nachlass in DeutschlandDeutschland
    Nachfolgender Beitrag gibt eine Einführung über die Tätigkeit von Nachlassverwaltern aus dem anglo - amerikanischen Rechtraum (z.B. England, USA, Kanada) bei der Nachlassabwicklung in Deutschland.... 02.02.2008
  17. Besondere Vorschriften i.S.v. Art. 3 Abs. 3 EGBGB im ErbrechtDeutschland
    Das von Art 25 Abs l des Einführungsgesetzes zum bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB) berufene Erbstatut findet ausnahmsweise im Hinblick auf solche Gegenstände keine Anwendung, welche das Recht des anderen Staates „besonderen... 02.02.2008
  18. Englisches Erbrecht - gesetzliche ErbfolgeGroßbritanien
    Die gesetzliche Erbfolge ist im Administration of Estates Act i.d.F. des Intestates Act 1952 geregelt. Section 46 des Administration of Estates Act unterscheidet 5 Personengruppen: (1) überlebender... 01.12.2007
  19. Internationales Erbrecht (IPR) - USA Vereinigte Staaten von Nordamerika
    Quellen Internationales Übereinkommen: Washington Convention on International wills aufgenommen in den Uniform International Wills Act von Alaska, California, Colorado, Conneticut, Delaware, Illinios, Michigan, Minnesota,... 23.11.2007
  20. Internationales Erbrecht (IPR) Südafrika „Succession“Südafrika
    Quellen Common Law, Wills Act 1953 in der Fassung des Wills Amendment  Act 1965, Haager Übereinkommen von 1961 über das auf die Form letztwilliger Verfügungen anzuwendende Recht; Domicile... 22.11.2007
  21. Internationales Erbrecht (IPR) England „Succession“Großbritanien
    Einleitung Das englische Recht unterscheidet grundlegend zwischen der Nachlassverwaltung („administration of estates“) und der Frage, wer Begünstigter („beneficiary“) des Nachlasses ist („succession“).  Diese Darstellung... 22.11.2007
  22. Internationales Privatrecht (IPR) Österreich – Internationales ErbrechtÖstereich
    Quellen Haager Übereinkommen von 1961 über das auf die Form letztwilliger Verfügungen anzuwendende Recht; Freundschafts- und Niederlassungsvertrag vom 9. September 1959 zwischen der Republik Österreich und dem... 17.11.2007
  23. Internationales Erbrecht (IPR) - LettlandLettland
    Quellen Zivilgesetzbuch (ZGB); Rechtshilfeabkommen (RHA) mit der GUS; RHA Litauen vom 20.10.1992; RHA Weissrussland vom 21.02.1994; RHA Polen vom 26.10.1994, USA Erbstatut: Grundsatz Nach Art 16 ZGB richtet sich die... 17.11.2007
  24. Gesetzestext Erbrecht in ButhanBhutan
    INHERITANCE ACT (GA) CHAPTER I Definition of Inheritance and Procedures for Processing Inheritance. Ga 1-1. TITLE OF THE ACT This Act may be called the Inheritance Act of the Bhutanese Iron Monkey Year, corresponding to... 17.11.2007
  25. Internationales Erbrecht (IPR) - Nordkorea Demokratische Volksrepublik Nordkorea
    Auszüge aus Gesetzen der Demokratischen Volksrepublik Norkorea Bürgerliches Recht (The Civil Law of the Democratic People’s Republic of Korea i.d.F.v. 05.09.1990) Article 63. The state guarantees the right to inherit... 17.11.2007
  26. Internationales Erbrecht (IPR) – QuébecQuebec
    Quellen Washington Convention on International wills (1973); Haager Übereinkommen vom 1. Juli 1985 über das auf Trusts anzuwendende Recht und über ihre Anerkennung; nicht ratifiziert: Haager Übereinkommens über das auf die... 22.05.2007
  27. Besteuerung deutsch – kanadischer ErbfälleKanadaDeutschland
    Kanada hat zum 1.1.1972 die Erbschaftsteuer abgeschafft. Stattdessen wird auf der Grundlage des kanadischen Einkommensteuergesetzes („Income Tax Act / Subdivision C taxable capital gains") sog. „capital gains tax"... 22.05.2007
  28. Internationale Erbrecht (IPR) - BelgienBelgien
    Internationale Übereinkommen und Staatsverträge Haager Übereinkommen von 1961 über das auf die Form letztwilliger Verfügungen anzuwendende Recht. Erbstatut Das nationale belgische IPR unterscheidet... 14.05.2007
  29. Internationales Erbrecht (IPR) - SpanienSpanien
    Quellen Haager Übereinkommen von 1961 über das auf die Form letztwilliger Verfügungen anzuwendende Recht. Codigo Civil (CC)  Erbstatut Die für internationale Erbfälle zentrale Norm ist Art. 9 Ziff. 8 CC... 06.05.2007
  30. Internationales Erbrecht (IPR) - LiechtensteinLiechtenstein
    Auszug aus dem Gesetz vom 19. September 1996 über das internationale Privatrecht (IPRG)I. Allgemeine BestimmungenArt. 1 Grundsatz des internationalen Privatrechts1) Sachverhalte mit Auslandsberührung sind in privatrechtlicher... 06.05.2007
  31. Die Errichtung eines Testaments in NorwegenNorwegen
    Wie in Deutschland, ist auch in Norwegen die Errichtung eines Testaments an gewisse Voraussetzungen geknüpft um gültig zu sein, die jedoch teilweise Unterschiede zum deutschen Recht aufweisen. 05.05.2007
  32. Abwicklung des Nachlasses in NorwegenNorwegen
    Die Abwicklung eines Nachlasses in Norwegen weist in einigen Bereichen Ähnlichkeiten, aber jedoch auch Unterschiede zum deutschen Erbrecht auf. 05.05.2007
Treffer 101 bis 132 von 132
<< Erste < Vorherige 1-50 51-100 101-132 Nächste > Letzte >>

Länderauswahl

Artikel